2014-07-24_11-47_0176.jpg
2014-07-24_11-56_0278.jpg
2014-07-24_11-58_0295.jpg
slider-3.jpg
Front.jpg
Bild_Schulungen_01.jpg
Noah Cohen 62.jpg
Noah Cohen 70_2.jpg
2014-07-24_11-47_0176.jpg

ÜBER WGdrei


SCROLL DOWN

ÜBER WGdrei


WGdrei gGmbH

WGdrei gGmbH begleitet und koordiniert selbstverantwortete ambulant betreute Wohngemeinschaften (nach §24 Wohn- und Teilhabegesetz) im laufenden Betrieb. Unser Ziel ist es – Menschen mit Betreuungsbedarf aller Generationen – ein selbstbestimmtes Wohnen in einer geborgenen Umgebung und integriert im Quartier, zu ermöglichen. WGdrei wurde aus der langjährigen Erfahrung von Anne Dellgrün Konzeptentwicklung und Umsetzung von ambulant betreuten Wohngemeinschaften gegründet.

 Unter Selbstbestimmung verstehen wir die Möglichkeit / das Recht „das eigenen Leben gestalten können“. Wir sind davon überzeugt, dass Selbstbestimmung in jedem Gesundheitszustand, bis in die letzte Lebensphase gestaltbar ist – auch bei einer Dementielle Beeinträchtigung (vertreten durch die Angehörigen oder gesetzlichen Betreuer).

 WGdrei ist für die Moderation des „Selbstbestimmungsgremiums“ und die Qualitätssicherung der Wohngemeinschaft im laufenden Betrieb zuständig. Das Selbstbestimmungsgremium ist ein wichtiger Bestandteil der Selbstbestimmung in selbstverantworteten ambulant betreuten Wohngemeinschaften. Die Bewohner bzw. Angehörigen oder gesetzlichen Betreuer treffen sich jeden Monat um über die Organisation und die Gestaltung des Alltags abzustimmen.

 

Qualität

Befragungen und Rückmeldungen aus Selbstbestimmungs-/Angehörigengremien bestätigen uns, dass die Selbstorganisation und die Möglichkeit einer selbstbestimmten Alltagsgestaltung für die Lebensqualität ausschlaggebend sind.

Um dies zu garantieren wurde ein Qualitätsverfahren entwickelt. Ein Moderiertes Treffen des Selbstbestimmungsgremiums (Bewohner-/Angehörigentreffen), Präsenzzeiten in die WG sowie Qualitätsgespräche mit allen Akteuren und Supervision für die Mitarbeiter sind Gegenstand der Qualitätssicherung.

 

Kosten

WGdrei achtet auf die Bezahlbarkeit und Wirtschaftlichkeit für alle Akteure – Bewohner, Wohnungsgeber und Betreuungs-/ Pflegedienst – damit die Wohngemeinschaften über lange Zeit ein sicheres Zuhause bieten können.

Die Basis für die Kostenstruktur ist immer eine Trennung von Miet- und Betreuungs-/Pflegevertrag. Hiermit fällt die Wohngemeinschaft, auch für die Gesetzgeber, in das normale Wohnen und ist, trotz Betreuung und Pflege, kein Heim.

 

Beratung

WGdrei berät Sie gerne über die Möglichkeiten einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft. Zusammen mit Ihnen erarbeiten wir individuelle Lösungsansätze. Unser Ziel ist es, Menschen mit vergleichbarem Wohn- und Betreuungsbedarf zusammenzubringen, damit eine Gemeinschaft entstehen kann.

Eine Erstberatung bieten wir für Sie kostenneutral an.

2014-07-24_11-56_0278.jpg

AKTUELLES


AKTUELLES


2014-07-24_11-58_0295.jpg

LEISTUNGSBILD


LEISTUNGSBILD


Begleitung und Koordination

Begleitung und Koordination selbstverantworteter ambulant betreuter WGs bedeutet:

  • Ein monatlich moderiertes Treffen des „Selbstbestimmungsgremiums" als Absicherung der Selbstbestimmung
  • Zweimal monatlich eine Präsenzzeit des Moderators in der WG, in der er als Ansprechpartner für alle Akteure zur Verfügung steht
  • Koordination der ambulanten Dienstleister und des Einsatzes von Ehrenamtlichen
  • Öffentlichkeitsarbeit im Quartier

 

Qualitätssicherung

 Qualitätssicherung in ambulant betreuten WGs beinhaltet:

  • Entwicklung klarer Kommunikationsstrukturen zwischen Bewohnern/Angehörigen, Betreuung/Pflege und Wohnungsgeber
  • Supervision für das Betreuungs- und Pflegepersonal
  • Quartals-Qualitätsgespräche
  • Bildungsangebote für Mitarbeiter des laufenden Betriebes
  • Bildungsangebote für Bewohner/Angehörige und zur Förderung der gesellschaftlichen Integration im Quartier

 

Beratung

Wir beraten alle Akteure einer ambulant betreute WG über:

  • Entwicklung und Umsetzung von ambulant betreuten Wohnformen
  • Qualitätssicherung
  • Kostenstrukturen
  • Integration im Wohnumfeld - Quartiersbezug
  • Kooperation mit Netzwerkpartnern
  • Wohnraumanpassungen
slider-3.jpg

WG HOHENLIMBURG


WG HOHENLIMBURG


Demenz WG "Auf dem Lölfert"

Hagen-Hohenlimburg

Am 01.10.2015 hat die ambulant betreute Demenz Wohngemeinschaft "Auf dem Lölfert" in Hagen-Hohenlimburg seine Türe geöffnet.

In einem kernsanierten Altbau, nah zum Ortskern von Hohenlimburg Elsey, wird neun demenziell erkrankten Bewohnern ein selbstbestimmtes Wohnen im „vertrauten Zuhause“ ermöglicht. Ein kleiner Garten und ein Balkon bereichern den Lebensalltag.

Diese Wohngemeinschaft ist als Bestandteil des vom GKV Spitzenverband geförderten Projektes "Chancen für ein gutes Leben - Lebenslanges Wohnen in meinem Quartier" entstanden, das vom Hohenlimburger Bauverein eG, Vermieter dieser WG, zur Zeit durchgeführt wird.

Die selbstbestimmte Gemeinschaft ist in allen Fragen des Zusammenlebens eigenverantwortlich.
Der Lebensalltag wird beibehalten und ist der Grundansatz der Wohngemeinschaft.
Die Familienangehörigen können sich jederzeit in den Alltag mit einbringen.

Die 24-Stunden Betreuung und Pflege der WG-Bewohner wird durch den Betreuungs- und Pflegedienst „Familien- und Krankenpflege e.V.“ gesichert.

Es besteht jedoch für die Bewohner Wahlfreiheit für einen ambulanten Betreuungs-/ Pflegedienst.

Die wichtigsten Daten zusammengefasst:

Selbstbestimmt Wohnen

  • Ein selbstbestimmtes Wohnen für neun dementiell erkrankte Bewohner
  • Das Konzept für die Wohngemeinschaft dient als Grundlage für die Qualitätssicherung
  • Die Wohngemeinschaft wurde von der Heimaufsicht als „selbstverantwortet“ (nach §25 WTG) bezeichnet
  • Die Selbstbestimmung der Bewohner wird durch ein „Selbstbestimmungsgremium“ (Angehörigengremium) sichergestellt

Wohnung

  • Gesamtfläche der WG beträgt 350 qm
  • Zimmergröße zwischen 14 qm und 24 qm
  • Gemeinsame Wohnküche und Wohnzimmer
  • Vier barrierefreie Bäder mit Dusche oder Badewanne
  • Zwei große Balkone, ein kleiner Garten
  • Altbau, kernsaniert 2015
  • Zentrale Wohnlage in Hohenlimburg-Elsey

Betreuung und Pflege

  • 24-Stunden Betreuung und Pflege durch einen ambulanten Betreuungs- und Pflegedienst
  • Familien- und Krankenpflege Wetter-Herdecke wurde von den Bewohnern (Angehörige/Betreuer) beauftragt
  • Die Begleitung des Wohnens und die Alltagsaktivitäten der Bewohner stehen im Vordergrund
Front.jpg

WG BOCHUM AB 01.11.2017


WG BOCHUM AB 01.11.2017


Glockenhof Bochum eG - Haus der Generationen

Eingebunden in das Mehrgenerationen-Wohnprojekt Glockenhof Bochum eG eröffnet am 01.11.2017 eine selbstverantwortete ambulant betreute Wohngemeinschaft für Menschen mit Betreuungs- und Pflegebedarf (siehe auch Artikel WAZ vom 12.07.2017). Die Wohngemeinschaft bietet Platz für 9 Menschen mit Pflege- oder Betreuungsbedarf (durch Körperliche Einschränkungen aber auch durch Demenz) die bis zur allerletzten Lebensphase in häuslicher Umgebung leben können. Die Teilnahme der Bewohner der Pflege-Wohngemeinschaft am Leben der alten und jungen Menschen des Mehrgenerationen-Wohnhauses soll ermöglicht werden.

Die wichtigsten Daten zusammengefasst:

Selbstbestimmt Wohnen

  • In der Wohngemeinschaft führen die Bewohner ein entsprechend ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen selbständiges und selbstbestimmtes Leben und können ihren Alltag selbstbestimmt und individuell gestalten.
  • Ein Selbstbestimmungsgremium aus Bewohnern, Angehörigen oder Betreuern entscheidet über die Belange der WG.
  • Ein ambulanter Betreuungs- und Pflegedienst steht rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Ehrenamtliche Helfer des gemeinnützigen Vereins „ZukunftsBlick e.V.“ (gegründet von Genossen der Glockenhof Bochum eG) bereiten sich vor, den Bewohnern im Alltagsleben auf Wunsch zur Seite zu stehen.

Wohnung

  • Gesamtfläche der WG beträgt ca. 360 qm
  • Zimmergröße ca. 16 qm
  • Gemeinschaftsküche, Wohn- und Esszimmer
  • 4 barrierefreie Bäder mit Dusche oder Badewanne
  • Balkon, Terasse, Wintergarten, barrierefreier Zugang zum Garten
  • Zentrale Wohnlage in Altenbochum
  • In 100 bis 300 m Entfernung gibt es diverse Geschäfte des täglichen Bedarfs, Ärzte, Apotheken, Busse und Straßenbahnen. Die Entfernung zum Hauptbahnhof und Stadtzentrum beträgt etwa 2 km.

Betreuung und Pflege

  • Ein ambulanter Betreuungs- und Pflegedienst steht rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Es besteht jedoch für die Bewohner Wahlfreiheit für einen ambulante Betreuungs-/Pflegedienst

 
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

 

Bild_Schulungen_01.jpg

SCHULUNGEN


SCHULUNGEN


Schulungen

Die Nachfrage nach ambulant betreuten Wohngemeinschaften steigt.

Innerhalb unsere jahrelange Erfahrung mit der Gründung und der Begleitung von ambulant betreuten Wohngemeinschaften, haben wir viele ambulante Pflege- und Betreuungsdienste – in der Vorbereitungsphase und im laufenden Betrieb – geschult.

Die Betreuung und Pflege von ambulant betreuten Wohngemeinschaften ist für viele ambulante Dienste eine bereichernde Ergänzung zu der „klassischen“ ambulanten Versorgung. Pflege- und Betreuungsdienste sind breiter aufgestellt und können Patienten, die nicht mehr selbständig in der eigenen Wohnung zurechtkommen, eine Alternative bieten.

In den vergangenen Jahren haben wir den Schwerpunkt unserer Schulungen immer mehr auf die Alltagsbegleitung der Wohngemeinschaft verlegt.

Die Begleitung der Tagesgestaltung der Bewohnergemeinschaft stellt komplexe Anforderungen – in Bezug auf die individuellen Bewohner und in Bezug auf die Gemeinschaft:

  • Wie wird die Selbstbestimmung gelebt, auch bei Demenz?
  • Wie werden die Bewohner gefordert und gefördert?
  • Wie wird die Angehörigenarbeit gestaltet?
  • Wie wird kommuniziert - untereinander und mit allen Beteiligten?
  • Welche Schwerpunkte setzen wir uns als Team?

Diese Fragen und viele andere Themen sind Bestandteil unserer Schulungen.

Das aktive Lernen steht im Vordergrund. Übungssituationen und eigene Praxisbeispiele werden benutzt um Theorie mit Leben zu füllen. Ziel ist es, Werkzeuge zu entwickeln, die direkt in der Praxis eingesetzt werden können.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Interesse oder weitere Fragen haben. Wir vereinbaren gerne ein kostenneutrales Erstgespräch mit Ihnen.

Noah Cohen 62.jpg

GALERIE


GALERIE


Noah Cohen 70_2.jpg

KONTAKT


KONTAKT


 
 

WGDREI gGmbH

Siegesstraße 42

50679Köln

0221 98 94 1037

info@wg-drei.de

dellgruen.jpg
dewitt(1)-f6eb090e.jpg